Meldung vom 28.11.2019

Der „zirbler“: Endlich natürlich durchatmen

zirbler

Zu dieser Meldung gibt es: 5 Bilder

Pressetext (3139 Zeichen)Plaintext

Nußdorf am Attersee/Wien, 28. November 2019. Alle Jahre wieder: Draußen wird es kalt und drinnen warm. Und mit dem Beginn der Heizsaison wird die Luft in den eigenen vier Wänden meist trocken. Nase, Augen und Schleimhäute sind gereizt, mitunter kratzt sogar der Hals unangenehm.

Was also tun?

Eine österreichische Erfindung aus Zirbenholz sorgt nicht nur für ideale Luftfeuchtigkeit, sondern vor allem für Ruhe und Entspannung – und ist das perfekte Geschenk zu Weihnachten sowie obendrein ein Eyecatcher in Wohn- und Schlafzimmer, im Büro und natürlich auch im Kinderzimmer.

Der „zirbler“: Der natürlichste Luftbefeuchter

Weil seine Tochter vor einigen Jahren von nächtlichen Atemproblemen geplagt wurde, erfand Tischlermeister Norbert Haberl aus Nußdorf am Attersee den „zirbler“ – und hat damit nicht nur seine Tochter, sondern mittlerweile mehrere Tausend Kunden in und außerhalb Österreichs überzeugt.

Der „zirbler“ ist der natürlichste Luftbefeuchter der Welt, funktioniert ohne Strom und ausschließlich mit Wasser und Zirbenholz. Man befüllt ihn lediglich mit 125 ml Wasser und lässt die Schwerkraft für sich arbeiten. Das Wasser läuft langsam von einer Ebene zur nächsten und erhöht dadurch die Luftfeuchtigkeit im Raum auf natürlichste Art und Weise.

Norbert Haberl: „Zirbenholz in Schlafzimmern kann die Herzfrequenz um bis zu 3.600 Schläge pro Nacht reduzieren. Die beruhigende Wirkung sorgt so für erholsamen Schlaf und wie bei unserem ‚zirbler’ in Kombination mit Wasser besonders in der Heizperiode für freie Atemwege.“

Ein österreichischer Überlebenskünstler

Namensgebendes Holz für den „zirbler“ ist die Zirbelkiefer. Dieser Baum wächst in den Höhen der Alpen und ist ein echter Überlebenskünstler. Über 1.000 Jahre alt kann die Zirbelkiefer werden – trotz Minusgraden und alpinen Witterungen.

Haberl: „Das langsam wachsende Holz besitzt einen dichten und feinfasrigen Aufbau, ein Qualitätsmerkmal für die Weiterverarbeitung. Das Holz für den ‚zirbler’ kommt aus der Region und wird gemäß der Tradition nur in der Winterzeit geschlagen.“

Weihnachten: „zirbler“ für jedes Geschenkbudget

Der „zirbler“ ist als Luftbefeuchter für Räume bis zehn bzw. 20 Quadratmeter in zwei Größen erhältlich. (Groß: EUR 420,- / Klein: EUR 312,-)

Ebenfalls sehr beliebt ist der „Licht-zirbler“. Dieser ist kein Luftbefeuchter, sondern dekorativer Licht- und Duftspender zugleich. Durch die Wärme werden die Duftstoffe des unbehandelten Zirbenholzes besser wahrnehmbar. (Groß: EUR 390,- / Klein: EUR 306,-)

Für all jene, die ausschließlich auf Zirbenholzduft Wert legen, gibt es zudem den „Duft-zirbler“, ein kleiner Duftspender aus Zirbenholz inklusive mitgeliefertem Bio-Zirbenöl. (EUR 78,-)

Alle Produkte der „zirbler“-Reihe sind rund um die Uhr unter www.der-zirbler.at und unter der Rufnummer +43-680-2167425 bestellbar. Wer den „zirbler“ als Weihnachtsgeschenk bestellen und sichergehen möchte, dass dieser pünktlich unterm Christbaum liegt, bestellt bis spätestens 15. Dezember. Auch Abholung vor Ort ist möglich.

Mehr Infos zum Familienbetrieb aus Nußdorf am Attersee unter www.der-zirbler.at.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

683 x 1 024
zirbler
1 024 x 683
zirbler
1 024 x 683
zirbler
1 024 x 683
zirbler
1 024 x 683


Kontakt

Christoph Luke, MBA
Media Relations | Kommunikationsstrategien
Chlumberggasse 2/205, A-1160 Wien
M +43-650-6677332 | F +43-1-2533033-5904

zirbler (. jpeg )

Maße Größe
Original 683 x 1024 312,9 KB
Small 600 x 899 37,5 KB
Custom x