Meldung vom 08.08.2017

Analyse: Parteien holen gegenüber ÖVP auf - Kurz & Co dominieren dennoch weiterhin die öffentliche Wahrnehmung

Social Media-Präsenz österreichischer Parteien auf Twitter

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (2860 Zeichen)Plaintext

Wien, 8. August 2017. Anlässlich der bevorstehenden Nationalratswahl analysiert das österreichische Medienbeobachtungsunternehmen META Communication International laufend die Social-Media-Performance heimischer Parteien und deren Vertreter.

Twitter kommt dabei besondere Bedeutung zu: Der Kurznachrichtendienst wird vor allem von Journalisten, Politikern, Fachexperten und anderen Meinungsführern zum Informationsaustausch verwendet. Eine Präsenzanalyse spiegelt damit die Trends und Themenschwerpunkte im öffentlichen Diskurs wider.

Seit Ende April wurden fast 500.000 relevante Tweets erfasst. 43 Prozent thematisieren die ÖVP und deren Vertreter, gefolgt von SPÖ (19 Prozent), FPÖ (18), GRÜNE (10), NEOS (8). Weitere Parteien, darunter das Team Stronach, die KPÖ sowie in jüngster Zeit vor allem die Liste Pilz genierten zusammen 2 Prozent aller Nennungen.

>> Zum Vergleich: Die Analyse vom 14. Juni 2017. <<

"Sebastian Kurz und dessen Team konnten seit Mai sehr viel mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Anderen Parteien fiel es entsprechend schwer, mit eigenen Themen durchzudringen. Dieser Trend hat sich jedoch in den vergangenen Wochen abgeschwächt, etwa durch die Präsentation der jeweiligen Wahlprogramme sowie Interviewreihen mit den einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten“, erklärt Maximilian Freissler, Leiter Medienanalysen bei META.

Die markantesten Ergebnisse der letzten Wochen:
  • Die ÖVP erhält zuletzt mit der Präsentation prominenter Quereinsteiger sowie Konflikten bei der Listenerstellung hohe Aufmerksamkeit 
  • Der laut Umfragen wachsende Vorsprung der ÖVP stärkt deren Image nachhaltig, anderen Parteien werden im Gegenzug nur geringe Erfolgsaussichten zugesprochen 
  • Key Influencer sehen die ÖVP als Themenführer im Bereich Flüchtlingspolitik und Asylrecht weiterhin im Vorteil 
  • SPÖ, FPÖ, GRÜNE und NEOS gelingt es mit dem Wahlkampfstart zusehends, auch mit eigenen Themen durchzudringen 
  • Die GRÜNEN finden aktuell vor allem mit internen Konflikten sowie der neugegründeten Liste Pilz Erwähnung 
  • Die Sommergespräche von ORF und Puls4 erfahren auch am Second Screen hohe Aufmerksamkeit
Die Veröffentlichung der Daten ist bei Verweis auf META Communication International gestattet.

Die Grafik steht Ihnen hochauflösend unter diesem Link zur Verfügung.

Über META Communication International GmbH:
META ist seit 1991 eine Fullservice Medienbeobachtungsagentur und beobachtet vom internationalen Konzern über Klein- und Mittelbetriebe bis hin zu Privatpersonen das gesamte Spektrum. Neben der klassischen Printmedienbeobachtung setzt META ein besonderes Augenmerk auf redaktionelle Produkte für Kommunikation und Management zur Erhöhung von Leseeffizienz und Informationsqualität. Beobachtet werden alle Informations- und Kommunikationskanäle.

Social Media-Präsenz österreichischer Parteien auf Twitter (. jpg )

Maße Größe
Original 6653 x 4687 2,3 MB
Medium 1200 x 845 125,3 KB
Small 600 x 422 51,4 KB
Custom x